POLIZEI-HSK: Diensthund „Boss“ stellt alkoholisierten Unfallfahrer

POLIZEI-HSK: Diensthund „Boss“ stellt alkoholisierten Unfallfahrer

BRILON.TV     Arnsberg: Gestern gegen 18:00 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in der Straße „Westring“ gerufen. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein Rollerfahrer von dem Parkplatz Solepark auf den Westring fuhr. Dabei soll er laut Zeugen vor den rechten Bordstein gefahren und gestürzt sein. Als die Polizei am Unfallort eintraf, war nur noch der Zeuge vor Ort. Der Rollerfahrer war zu Fuß in Richtung eines Firmengeländes geflüchtet.

Der Zeuge sagte aus, dass er bei dem Unfallfahrer eine deutliche Alkoholfahne gerochen hatte. Die Polizisten fahndeten nach dem Mann. Dazu wurde auch der Diensthund „Boss“ eingesetzt. Dieser konnte den Rollerfahrer auf dem Firmengelände, versteckt zwischen Containern und Fahrzeugen, auffinden. Der 68-jährige Mann aus Arnsberg war tatsächlich alkoholisiert. Er musste bei der Polizei eine Blutprobe abgeben.

Quelle: Volker Stracke, Pressestelle – Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Fotocredit: AdobeStock 328055956 (Symbolbild)